Die wichtigsten Tools für digitale Inventare

Zum digitalen Inventar gehört mehr, als nur eine gute Software!
Um eine erfolgreiche digitale Inventur durchführen zu können, braucht man zwingend zwei Dinge: Etiketten für Objekte und Scanner, um diese Etiketten erfassen zu können.
Für diese zwei Tools gibt es eine enorme Auswahl. Daher stehen viele Unternehmen immer wieder vor der gleichen Frage: Welche Tools sind für mich die besten?

Auf dieser Seite findest du alle Informationen, die du brauchst, um entscheiden zu können, was du dir anschaffen willst.

Mit folgenden Links kannst du direkt zu den für dich relevanten Themen springen:

Etikettenarten Blog

Was für Etiketten gibt es überhaupt?

Zu sagen, es gibt Etikettenarten wie Sand am Meer wäre vielleicht etwas übertrieben - aber es gibt auf jeden Fall viele. Verschiedene Etiketten eignen sich für die unterschiedlichsten Dinge. Manche Unternehmen präferieren RFID Label für eine besonders schnelle Inventur, andere möchten PET-Etiketten wegen deren besonderer Wiederstandfähigkeit. Das wichtigste bei der Etiketten Auswahl ist allerdings, dass alle wichtigen Daten enthalten sind. Wie du deine Etiketten am besten auswählst, erfährst du in unserem Artikel zu den besten Etikettenarten für dein Inventar.

 

Im Fokus: RFID - Innovation für die digitale Inventarisierung

Wo wir gerade von RFID Etiketten gesprochen haben, hat es bei einigen von euch sicherlich dunkel geklingelt, aber was hat das ganze mit digitaler Inventur zu tun? RFID Technologie ist eine spannende Möglichkeit eine besonders effiziente digitale Inventur zu gestalten. Der Begriff "RFID" bedeutet nämlich "Radio Frequency Identification“, also das Lokalisieren und Identifizieren von Radiowellen. RFID-Etiketten können also aus einer großer Distanz ausgelesen werden. Hier kannst du mehr zu RFID Technologie erfahren!

RFID Blog
drucker groß

Wo bekommt man Etiketten für das digitale Inventar?

Wenn man sich dann für eine Etikettenart entschieden hat, bleibt nur noch die Frage wo man diese herbekommt. Man kann Etiketten meistens von dem Anbieter der eigenen digitalen Inventarisierungssoftware beziehen, bei einem Drittanbieter bestellen oder selber drucken. All diese Dinge haben verschiedene Vor- und Nachteile. Wir werden besonders oft gefragt, ob sich ein eigener Etikettendrucker lohnt. Um dir bei deiner Entscheidung zu helfen, haben wir für dich diesen Blogartikel zusammengestellt:

Brauchen alle einen eigenen Etikettendrucker?

Die wichtigsten Informationen zu Industrie-Scannern

Zu den gewählten Etiketten muss es auch immer ein Gegenstück geben - und zwar Scanner! Das eine ohne das ist nämlich nicht so nützlich. Den Scanner den man braucht hängt immer von den Etiketten ab, aber für alle Etikettenarten gibt es trotzdem auch viel Auswahl. Welche Scanner es gibt und welche für dein Unternehmen die Besten sind, kannst du in unserem Artikel nachlesen.


ITEXIA Inventarmanager mit Scanner & Etikett

Wie läuft die Einführung eines digitalen Inventar-Managers eigentlich ab? Lade dir hier deinen kostenlosen Inventar-Guide runter und erfahre mehr!

 

Inventar-Guide (PDF)

Willst du mehr zu uns erfahren? Dann klicke dich einfach durch unseren Blog, schaue auf unserer Homepage vorbei, oder folge uns auf LinkedIn, Instagram, Facebook oder Twitter!

 

Wer wir sind